Publikum war beim Konzert restlos begeistert

Der Musikverein Trachtenkapelle ,,Harmonie,, Malschenberg veranstaltete am Samstag, den 5.5.2018 ein Konzert unter dem Motto:,,Polka, Pop und Marschparade“. Hits aus der Böhmischen Blasmusik, sowie Rock und Pop waren angesagt.

Die erste Vorsitzende des Musikverein Trachtenkapelle ,, Harmonie,,  Malschenberg Christa SchĂ€ffner begrĂŒĂŸte alle GĂ€ste auf das herzlichste und wĂŒnschte den Besuchern einen unterhaltsamen Abend. Man durfte gespannt sein, was Dirigent Erich Merklinger zusammenstellte, und die Musikrichtung so zu bieten hatte.

Als EröffnungsstĂŒck erklangen die Trompeten als Fanfaren zum Konzertmarsch ,,Salomonia“ von Kurt GĂ€ble, bearbeitet von unserem Dirigenten Erich Merklinger. Im Anschluss wurde ,,Der Traum einer Marketenderin“ von Franz Meierhofer, bearb.: E. Zaitsits. Eine Marketenderin ist ein fesches Madel, die mit einem kleinen FĂ€sschen Schnaps durch das Festzelt wandert und diesen den GĂ€sten ausschenkt. Nun gingen die Musiker mit ,,Gottfried auf Reisen“ auf ein SolostĂŒck ein, das von unserem Tenorhornisten Werner Panz mit Bravour dargebracht wurde. Komponiert hatte das StĂŒck Heinz Lener / Arr.: R. Seifert.

Dass die Musiker der Trachtenkapelle nicht nur musizieren können, sondern auch singen, das bewiesen sie bei dem nĂ€chsten StĂŒck. ,, Hinter der Garage“ von Jaroslav Jankovec, / Arr.: A. Wieder. Von ihren PlĂ€tzen erhoben, schmetterten die Musiker das Lied von der kĂŒssenden Frau hinter der Garage. Bei diesem StĂŒck sind Zwei - viertel und Dreivierteltakt abwechselnd aufgereiht. Anschließend  zelebrierten die Musiker gefĂŒhlvoll die ,, Gartenpolka“ von Antonin Borovicka, / Arr.: Franz Bummerl. BerĂŒhmtester Interpret dieses StĂŒckes war Ernst Mosch.

Wie die Musiker der Trachtenkapelle  mit der Böhmischen Musik verwachsen sind, zeigten sie  beim nĂ€chsten StĂŒck, die ,,Böhmische Freunde“, komponiert und Arr. von Wilfried Rösch.

Das Können ihres Gesangs stellten die Musiker nochmals am Ende des ersten Teils unter Beweis. Zu dem ,,1809er Marsch“, gewidmet dem Tiroler FreiheitskĂ€mpfer Andreas Hofer, komponiert von Martin Brugger, und von unserem aktiven Musiker Werner Panz bearbeitet, sangen die aktiven die heimliche Ortshymne. Der Text wurde von Christa SchĂ€ffner und Erich Merklinger umgeschrieben auf das Portugieserdorf Malschenberg.

Nach einer kurzen Pause, folgte der zweite Teil.

Ein schmissiger Einstieg mit dem St. Louis – Blues - Marsch von W.C. Handy / Arr. W. Tuschla war gewiss. So kam man der modernen Musik nĂ€her. Mit ,, What`s Going On“ von Marvin Gaye und von unserem Dirigenten Erich Merklinger bearbeitet. Bei diesem StĂŒck glĂ€nzte unser Saxophonist Rainer Fleckenstein mit seinem Solo. So stieg man in die Welt des Pop ein. Ganz kurz betrat man das Parkett des Schlagers mit dem StĂŒck ,,Udo JĂŒrgens live“. Eigens komponiert von Udo JĂŒrgens und Arr. von Kurt GĂ€ble, spiegelten die Welterfolge des KĂŒnstlers wieder, und gekonnt dargebracht von den Malschenberger Musikanten. Ein großer Hit in den 80er Jahren war von Sade das Lied ,,Smooth Operator“. Komp. Helen Adu, Ray St. John / bearb. wieder von unserem Dirigenten Erich Merklinger. Auch bei diesem StĂŒck standen unsere Solisten im Vordergrund. Dies waren: Rainer Fleckenstein, Rainer SchĂ€fer, Erwin Knopf, Werner Panz, Gerhard Engler, Ludwig SchĂ€ffner, Karl - Heinz MĂŒller und Manfred MĂŒller.

Besonders das schnelle Umschalten von Schlager auf Pop zeichnete das Können und die FlexibilitÀt der 25 - köpfigen Kapelle mit ihrem Dirigenten aus.

Mit ,,Joe Cocker - The Best“ wurde es nun rockig in Pfarrzentrum. Rocklegende Joe Cocker aus England brachte es auf den Punkt und die Musiker der Trachtenkapelle zu Gehör. Ein Potpourri mit den bekanntesten Songs des EnglĂ€nders hatte unser Dirigent Erich Merklinger ebenfalls selbst arrangiert.

Den krönenden Abschluss machten die ,,Alten Kameraden im Swing“ von Carl Teike / Arr.: Thomas R. Becker.

Dass man nach so einem Programm sich nicht von der BĂŒhne schleichen kann bewies der stehend, anhaltende Applaus des Publikums, und die lautstarke Forderung einer Zugabe. Nach so viel Rock und Pop ging man schließlich wieder zurĂŒck zur Böhmischen Blasmusik. Mit der ,,Polka Nr. 37“ von Komponist Melodej Pralka / Arr.: Siegfried Rundel und dem ,,Trompeten Echo“ von Slavo Avsenik verabschiedete man sich letztendlich von seinem begeistertem Publikum. Durch den Abend fĂŒhrte hervorragend unsere erste Vorsitzende und aktive Klarinettistin Christa SchĂ€ffner, immer mit einer kurzen Geschichte ĂŒber die Titel der MusikstĂŒcke.

Bedanken möchten wir uns bei unseren GÀsten, die den Weg zu unserem Konzert gefunden haben, und nach Aussagen sehr begeistert waren, und einen schönen, unvergesslichen Abend erleben durften.

Vielleicht haben wir mit diesem Konzert bei dem einen oder anderen frĂŒheren Musiker die Lust geweckt, bei uns wieder einzusteigen oder ihr Kind fĂŒr das Erlernen eines  Instruments zu begeistern.

   

aktuelle Termine  

Fremdingen
20.07.2019
ab 09:00 Uhr - ganztÀgig
MV Ausflug  BLASIUS
MV Fremdingen
 
Malschenberg
26.07.2019
xx:00 Uhr
letzte Probe vor der
Sommerpause
 
Malsch
28.07.2019
13:00 - 15:00 Uhr
9. Weizenbierfest
MV Malsch

Malschenberg
27.07. - 05.09.2019
Sommerpause
   

BesucherzÀhler

Heute 23

Gestern 36

Woche 71

Monat 411

Insgesamt 59642

   
© Copyright 2008 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.