Die Trachtenkapelle Malschenberg hatte am 20.3.2016 zu ihrer Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Untergeschoss der Brunnenberghalle eingeladen. Die Versammlung eröffnete die Kapelle mit dem „Egerländer Musikantenmarsch“.

Nach den Grußworten bat der 1. Vorsitzende Rüdiger Knopf die Anwesenden um eine Gedenkminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder Frank Broghammer, Eduard Hock, Karl Becker, Johann Reichenbach, Robert Lössl und Gertrud Gerner. Die Blaskapelle umrahmte die Totenehrung mit dem Lied „Ich hatte einen Kameraden“.

In seinem Rechenschaftsbericht machte der 1. Vorsitzende Rüdiger Knopf klar, dass er, wie bereits vor vier Jahren angekündigt, für eine Wiederwahl nicht zu Verfügung stehe. 16 Jahre seien kein „Pappenstiel“, so Herr Knopf und nach „vielen schönen und auch einigen nicht so schönen Erlebnissen“ werde er nun aus dem Vorstand ausscheiden. Er sei allerdings enttäuscht, dass nach der Bekanntgabe seines Rücktritts nach und nach fast die gesamte Vorstandschaft ebenfalls zurücktreten werde und somit der Verein heute vor einer großen Herausforderung stehe. Verbunden mit seinem Wunsch, dass der Verein weiter existieren möge und somit seine vergangen 16 Jahre nicht „umsonst“ gewesen seien, veranschaulichte er den anwesenden Mitgliedern welche Folgen für den Verein entstünden, sollte kein Vorstand gefunden werden.

Trotz fehlender Jugend freue er sich allerdings über drei Neuzugänge bei den Aktiven. Josef Izzo an der Trompete, Andreas Diebold an der Posaune und Harald Felber am Tenorhorn.

Er bedankte sich bei allen Helfern im Hintergrund für die geleistete Arbeit sowie bei der Stadtverwaltung, dem Bauhof und Herrn Seltenreich für die geleistete Unterstützung.

Der Schriftführer Michael Rieger lies nochmals alle im Berichtsjahr stattgefundenen Aktivitäten Revue passieren und dem Bericht des Kassiers Rüdiger Rössler war zu entnehmen, dass der Verein auf gesunden Beinen stehe. Weiter teilte er mit, dass er und Rainer Knopf, wie im letzten Jahr bereits angekündigt, für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der Revisor Ludwig Schäffner lobte die beiden Kassierer und hoffe, dass deren Nachfolger es genauso gut machen werden. Er bescheinigte den Kassierern Rüdiger Rössler und Rainer Knopf vorbildliche Kassengeschäfte und schlug deren Entlastung vor.

Rückblickend auf das vergangene Jahr bedankte sich Erich Merklinger zuerst bei seinen Musikern für die geleistete Arbeit und ein Dank ging auch an die Kirchengemeinde, die das neue Gotteslob zur Verfügung stellte. Die Festigung des Unterhaltungsprogramms, auch Aufgrund der Neuzugänge, war wichtig und für die Zukunft möchte er das Repertoire erweitern. Abschließend bedankte er sich noch bei Marina Knopf und Lukas Schäffner, die seinen Wunsch nach Sortierung und Archivierung des Notenmaterials umsetzten sowie seinen Vertretern Rüdiger Knopf und Rainer Schäfer. Für die Zukunft wünsche er sich eine weiter gute und konzentrierte Probenarbeit, Anregungen für die Programmgestaltung und frohe Stunden beim gemeinsamen Hobby.

Günther Rauchmann vom Blasmusikverband Rhein-Neckar durfte dann Gerhard Engler für 40 Jahre aktive Tätigkeit mit der goldenen Nadel mit Diamant und Ehrenbrief sowie Kerstin Brucker für 30 Jahre aktive Tätigkeit mit der goldenen Nadel Ehren. Eine nicht alltägliche Ehrung erhielt Herr Erich Merklinger. Für 60 Jahre aktive Tätigkeit erhielt er die goldene Ehrennadel mit Diamant und einen Ehrenbrief. Für 10 Jahre Tätigkeit im Ehrenamt erhielten Rüdiger Rössler und Rainer Knopf die Fördermedaille in Bronze und Rüdiger Knopf erhielt für 15 Jahre Tätigkeit im Ehrenamt die silberne Fördermedaille. Die bronzene Nadel für 10-jährige fördernde Mitgliedschaft erhielten Peter Bellemann, Dieter Bellemann, Phattharaphon Bellemann, Amir Dörner und Marcus Müller. Für 20 Jahre fördernde Mitgliedschaft erhielten Timo Albuszies, Volker Becker und Nancy Gerner die silberne Nadel und die goldene Nadel für 30-jährige fördernde Mitgliedschaft erhielten Robert Förderer, Artur Maag, Ralf Stang, Rudi Stein und Günter Tritschler.

Nun stand den Neuwahlen nichts mehr im Wege. Trotz anfänglicher Bedenken fanden sich doch sehr schnell Kandidaten für die frei werdenden Ämter und die Wahlen konnten recht schnell abgeschlossen werden. Neue 1. Vorsitzende ist Christa Schäffner, 2. Vorsitzender Aaron Farinas, neue Kassiererin ist Marina Knopf und Schriftführer bleibt Michael Rieger. Christa Schäffner übernahm den weiteren Verlauf der Versammlung, dankte für das entgegengebrachte Vertrauen und führte die noch ausstehende Wahl der Beiräte und Kassenprüfer durch. Somit konnten die Wahlen abgeschlossen werden.

Abschließend dankte Frau Schäffner den scheidenden Beiräten für die geleistete Arbeit und nachdem keine Wortmeldung beim Punkt Verschiedenes kam schloss sie die Versammlung und überließ der Kapelle das Feld.

Bildergalerie

   

aktuelle Termine  

Fremdingen
20.07.2019
ab 09:00 Uhr - ganztägig
MV Ausflug  BLASIUS
MV Fremdingen
 
Malschenberg
26.07.2019
xx:00 Uhr
letzte Probe vor der
Sommerpause
 
Malsch
28.07.2019
13:00 - 15:00 Uhr
9. Weizenbierfest
MV Malsch

Malschenberg
27.07. - 05.09.2019
Sommerpause
   

Besucherzähler

Heute 1

Gestern 37

Woche 86

Monat 426

Insgesamt 59657

   
© Copyright 2008 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.