Die Trachtenkapelle war am Samstag, dem 20. April 2013 zu Gast auf der faszinierenden 30. Internationalen Fachmesse für Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge sowie Baugeräte, die am 15. bis 21. April 2013 in München stattfand. Auf einer in diesem Jahr erweiterten Ausstellungsfläche von 570.000 m² Innovationsfreude und einem umfangreichen Angebot mit vielfältigen Neuheiten standen die Malschenberger Musiker und Musikerinnen mittendrin im Geschehen. 

Gerne sind wir der Einladung unseres aktiven Musikers Aaron Farinas mit seiner Idee und die Unterstützung der Firma HANSA-FLEX, ein Systempartner für Hydraulik und Sofortservice mit Ihren Hauptsitz in Bremen, gefolgt um auf der weltweit größten Baumaschinenmesse (bauma 2013), die nur alle drei Jahre stattfindet, zu musizieren.

Am Samstagmorgen setzte sich der Musikertross um 5.30 Uhr in Bewegung. Nach vier eineinhalb stündiger Busfahrt mit kurzer Unterbrechung und reichhaltigem Musikerfrühstück sind wir mit einigen Parkschwierigkeiten nahe am Messegelände angekommen. Danach war das Transportieren der Instrumente und der Musikanlage mit einem wehmütigen 2,5 km langen Fußmarsch in Richtung Freigelände zum Standort der HANSA-FLEX angesagt. Dort wurden wir bereits sehnsüchtig vom Hansa-Team erwartet. Nach einer kurzen Begrüßung und anschließendem Aufbau unterhielten wir die anwesenden und vorübergehenden Gäste auf und rund um den Messestand der HANSA-FLEX mit zünftiger Blasmusik und Gesangseinlagen.

020

Die Leitung oblag unserem Dirigenten Erich Merklinger, der mit seiner Auswahl der Musikstücke voll ins Schwarze traf. Bei nahezu winterlichen Außentemperaturen wurden jedoch einige Aufwärmpausen erforderlich und so endete der gelungene Auftritt gegen 17.30 Uhr auf der bauma 2013.

Das Team der HANSA-FLEX war so fasziniert, dass Sie sich vorstellen können uns in drei Jahren für die bauma 2016 wieder zu engagieren.

Nach der Verabschiedung und dem Abbau ging es mit einem 45 minütigen Fußmarsch und voll beladenen Transportwägen zurück in Richtung Busparkplatz. Um 19.30 Uhr setzte sich der Musikertross in Richtung Heimat in Bewegung.

Zum Schluss bleibt zu sagen, das war ein sehr erfolgreicher Auftritt der Trachtenkapelle, der auf beiden Seiten tiefe Eindrücke hinterließ und noch lange in Erinnerung bleiben wird.

   

Besucherzähler

Heute 10

Gestern 8

Woche 148

Monat 488

Insgesamt 59719

   
© Copyright 2008 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.